© Copyright by Erinnerungswerkstatt Norderstedt 2004 - 2017
https://www.ewnor.de / http://erinnerungswerkstatt-norderstedt.de
Ausdruck nur als Leseprobe zum persönlichen Gebrauch, weitergehende Nutzung oder Weitergabe in jeglicher Form nur mit schriftlichem Einverständnis der Urheber!
Die nachfolgenden Seiten wurden in Sütterlin verfasst; wählen Sie bitte:
Diese Seite anzeigen im

Meine Krieg$serinnerungen
vom 1.9.1939 bi$s 10.2.1941
Der Soldatenbrief

Lieber unbekannter Soldat!
E$s ist Vorweihnacht$szeit. Wir sitzen in der Schule vor unserer Lehrerin und packen Feldpostpäckchen, um unbekannten Soldaten, die wenig Post erhalten, eine kleine Freude zu bereiten. Wir haben un$s sehr viel Mühe gegeben, die Rauchwaren richtig zu treffen. Wenn Sie Nichtraucher sind, geben Sie bitte die Rauchwaren ihren Kameraden. Immer wieder fragten wir un$s: Ob er sich wohl freut? - Ob er wohl wieder schreiben wird? Hoffentlich feiern wir da$s nächste Weihnacht$sfest wieder gemeinsam in der Heimat.

Ich bin 13 Jahre alt und gehe in die Stadt-Schule zu Bad Olde$sloe. Schreiben Sie bitte bald wieder, e$s würde mich sehr freuen.

Herzliche Weihnacht$sgrüße
Ihre
Anneliese Bruhn$s

Die Antwort

Eichenlaub

Im Westen, den 26.12.1939

Sehr geehrtes
Frl. Anneliese!

Ihre beiden Päckchen erhalten, herzlichen Dank dafür. Es hat mich wirklich sehr gefreut, und geschmeckt hat es mir auch. Das Schönste ist es wohl für einen Soldaten, wie er aus unbekannten Händen beschenkt wird. Bin ja sehr darüber erstaunt, von wem, dass Sie meine Adresse erfuhren? Zum Schluss nochmals herzlichen Dank, und wünsche Ihnen nachträglich ein frohes Weihnachtsfest u. zugleich viel Glück u. Segen im Neuen Jahr.

Herzliche Grüsse
Uffz. Ernst Drechsel