X
2018

Januar
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Februar
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28

März
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

April
MoDiMiDoFrSaSo
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Mai
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Juni
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Juli
MoDiMiDoFrSaSo
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

August
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

September
MoDiMiDoFrSaSo
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

November
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30

Dezember
MoDiMiDoFrSaSo
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Archiviert:

Lernt uns schätzen, bevor wir verschwinden…

 

Elena Orkina

Ein Junge fragte seinen Papa: Wie habt ihr früher gelebt? Ohne Internet, ohne Computer, ohne Fernsehen und ohne Smartphones?

Papa hat geantwortet: Ebenso wie deine Generation heute lebt, ohne Gebete, ohne Mitleid, ohne Achtung und Höflichkeit, ohne Scham, ohne Bescheidenheit und ohne Bücher.

Wir, die Leute, die zwischen 1940 und 1980 geboren wurden, sind gesegnet, unser Leben ist ein Beweis dafür:

Beim Spielen und Radeln haben wir niemals Helme benutzt.

Nach der Schule haben wir bis zum Sonnenuntergang draußen gespielt. Wir saßen nicht vor dem Fernseher.

Wir spielten mit richtigen Freunden, nicht mit den virtuellennicht echt, nicht in Wirklichkeit vorhanden, aber echt erscheinend aus dem Internet.

Hatten wir Durst, tranken wir Leitungswasser, nicht das Wasser aus Plastikflaschen.

Wir waren selten krank, obwohl wir aus dem selben Glas mit Freunden tranken und vom selben Stück Brot abgebissen haben. Unsere Eltern benutzten ganz einfache billige Heilmittel.

Wir hatten keine Gewichtsprobleme, obwohl wir viel Brot und Kartoffeln gegessen haben.

Wir waren gewöhnt mit selbst gebastelten Spielzeug zu spielen. Wir teilten Spielzeug und unsere Bücher mit Freunden.

Unsere Eltern waren nicht reich. Sie gaben uns Liebe und haben uns beigebracht, Treue, Ehrlichkeit, Achtung, Bescheidenheit und Fleiß zu schätzen.

Wir hatten keine Smartphones, DVD, Playstation, Xbox, PC, Videospiele, Internet-chat, aber wir hatten richtige Freunde.

Wir besuchten unseren Freund ohne Anmeldung und wurden immer zu Tisch eingeladen, um das einfache, bescheidene Essen mit den Gastgebern zu teilen.

Wir machten zur Erinnerung schwarz-weiß Fotos, mit Vergnügen blätterten wir in den Familienalben, andachtsvoll bewahrten wir die Bilder unserer Ahnen auf.

Wir stellten nicht unser Leben für Fremde zur Schau, wie Ihr es macht. In Facebook, in Twitter erörtert Ihr in aller Öffentlichkeit Eure Geheimnisse und die Eurer Freunde.

Wir sind die letzte Generation, die den Eltern zugehört hat. Und wir sind noch immer die Klugen, die Euch helfen können im Umgang mit den neuen Technologien, die zu unserer Zeit noch nicht existierten.

Wir sind eine knappe Ausgabe. Genießt uns. Schätzt uns, bevor wir verschwinden.

Dieser Text wurde von Elena im August 2018 aus dem russischen übersetzt.