Kapitel III / 5 — Vierte Feindfahrt vom 16.8. bis 19.11. 1943


© Copyright by Erinnerungswerkstatt Norderstedt 2004 - 2018
https://ewnor.de / http://www.erinnerungswerkstatt-norderstedt.de
Ausdruck nur als Leseprobe zum persönlichen Gebrauch, weitergehende Nutzung oder Weitergabe in jeglicher Form nur mit dem schriftlichem Einverständnis der Urheber!

— 9 —

Kriegstagebuch des Unterseebootes U-466
4. Feindfahrt vom 16.8. bis 19.11. 1943
Kommandant Kapitänleutnant z.See Thäter
Tag
Uhrzeit

noch 31.10.

1600

1620

 

 

 

1702

 

 

1950

 

1955

 

2000

2008

 

2030

 

 

 

 

 

2125

 

 

 

 

 

 

 

 

1.11.

0000

 

 

 

0114

0400

0751

0800

0813

 

0821

1200

 

 

1600

2000

2026

 

 

2240

 

 

 

 

Ort
Wetter

 

BE 4668

BE 4668
NNO 2, See 1-2, niedrig, bewölkt, Sicht 15 sm.

BE 4666
46° 56' N
20° 36' W

 

 

 

 

BE 4669

BE 4669

 

 

 

 

 

 

 

BE 4639

 

 

 

 

 

 

 

 

Nordatlantik

BE 4665
WSW 1-2, See 1, niedrig, bewölkt, Sicht 3-4 sm.

BE 4667

BE 4683

BE 4685

BE 4685

Morgendämmerung
B.V.=152°, 21,5 sm.

BE4685

BE 4952
46° 10' N
21° 16' W

BE 4654

BE 4949

BE 4949
SO 2, See 2, bed.,
Sicht 1-2 sm.

BE 7313

 

Vorkommnisse
 

 

 

Aufgetaucht in 255 Grad rw.12 - 15 sm ab 3 Rauchfahnen. Mit 75 Grad und g.F. abgesetzt.

 

 

Getaucht. Alarm vor Flugzeug über Suchgruppe.

 

 

F.T. Eingang: 0806/31/124 ßß
"Geleitzug BE 5719 U 262"

F.T. Eingang: 0851/31/126
"Gruppe Schill: Ran auf Meldung Franke."

 

Aufgetaucht und mit 12 Grad und Höchstfahrt auf Geleitzug operiert.

F.T. Ausgang: 2002/31/141
"Von Thäter: 1.) BE 4666. 6 Stunden Waboverfolgung. Nach Auftauchen 1620 Uhr 3 Rauchfahnen und Flugzeuge BE 4682 nördlich. Vermute U-Jagdgruppe.
2.) Angriffsehrohr ausgefallen. Repariere.
3.) NNO 2, gute Sicht, 95 cbm, Alles Mar.Qu."

Auf F.T. Eingang: 2012/31/140
"Gruppe Schill: 1.) Soweit Boote vorne stehen, heute Nacht Angriffschancen ausnutzen. Sonst nach Westen absetzen. Tags unter Wasser stehen.
2.) In der Nacht Cremer ......
3.) Ansatz der Gruppe etwa am 3. November abends auf Südgeleitzug im Gebiet BE 80 beabsichtigt."

Auf 225 Grad und 1 L.F. gegangen, da ich 85 sm hinter Geleit stehe.

 

 

 

 

 

Getaucht zum Unterwassermarsch auf A - 40.

 

Aufgetaucht zum Bootsdurchlüften.

 

 

 

Getaucht zum Unterwassermarsch auf A - 40.

Etmal: ü.W. 52 sm, u.W. 38 sm.

 

 

 

 

Aufgetaucht zum Überwassermarsch.

 

 

Auf F.T. Eingang: 2105/1/165
"1.) .................
2.) Neuansteuerung für Schillboote ist BE 84.
Bei Tage Unterwassermarsch."

Auf 135 Grad gegangen.