Kapitel III / 5 — Vierte Feindfahrt vom 16.8. bis 19.11. 1943


© Copyright by Erinnerungswerkstatt Norderstedt 2004 - 2018
https://ewnor.de / http://www.erinnerungswerkstatt-norderstedt.de
Ausdruck nur als Leseprobe zum persönlichen Gebrauch, weitergehende Nutzung oder Weitergabe in jeglicher Form nur mit dem schriftlichem Einverständnis der Urheber!

— 10 —

Kriegstagebuch des Unterseebootes U-466
4. Feindfahrt vom 16.8. bis 19.11. 1943
Kommandant Kapitänleutnant z.See Thäter
Tag
Uhrzeit

noch 1.11.

2312

 

 

 

 

2.11.

0000

 

 

 

0025

 

 

 

 

 

 

0400

0749

0800

1200

 

 

1600

2000

2003

 

 

 

2100

 

2305

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3.11.

0000

 

 

 

0200

 

0230

0350

 

Ort
Wetter

 

 

 

 

 

 

Nordatlantik

BE 7324
SO 3, See 2-3, niedrig,
bed., Regen
Sicht 1-2sm.

 

 

 

 

 

 

 

BE 7356

BE 7396

BE 7396

BE 8177
44° 45' N
20° 23' W

BE 8412

BE 8416

BE 8416
SSW 1-2, See 1, niedrig, bed.,
Sicht 3 sm.

BE 8442

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nordatlantik

BE 8445
SSW 1-2, See 1, nie­drig, bed., Nebel, Sicht bis 300 m.

BE 8457

 

 

BE 8457

Vorkommnisse
 

 

F.T. Eingang: 2206/1/167
"Von Marbach: 2030 Uhr geleit BE 8183 hohe Fahrt Kurs 40 Grad. 29 cbm."

Erkoppelter Treffpunkt mit Geleit erst 120 sm weg. Operation nicht möglich.

 

 

 

 

 

F.T. Eingang: 0010/2/169
"Gruppe Schill: Von Marbach gesichteter Geleitzug ist schneller Truppentransportergeleitzug nach England, fahrt vermutlich 13 sm. Boote, die aus vorlicher Position Geleitzug in dieser Nacht erreichen können, darauf operieren, sondt marsch fortsetzten."

Setze Marsch auf Ansteuerung fort. s.o."

 

Getaucht zum Unterwassermarsch auf A - 40.

 

Etmal: ü.W. 81 sm, u.W. 30 sm.

 

 

 

 

Aufgetaucht zum Überwassermarsch.

 

 

 

Beabsichtige hier in BE 8440 auf und ab zu stehen bis zum Neuansteuerungsbefehl.

F.T. Eingang: 2214/2/195
1.) ...................
2.) " In Reihenfolge Hause, Cremer, Gretschel, Franke, Thäter, Christophersen, Marbach und Manke am 3. November 2000 Uhr im V.P.-Streifen stehen von BE 7647 nach 8557. Tags unter Wasser marschieren bezw. beim Aufenthalt im V.P.-Streifen unter Wasser stehen. Keine Meldung über verspätetes Eintreffen. Operation auf südgehenden Geleitzug beabsichtigt. Eigene Luftaufklärung wird angesetzt. Verlegung des Streifens entsprechend letzter Luftmeldung zu erwarten. Längstwellenempfang sicherstellen."

Position im V.P.-Streifen ist BE 8457. Auf 100° gegangen.

 

 

 

 

 

Neuansteuerung erreicht. Mit 0 Grad und 180 Grad auf und ab gestanden.

Angriffssehrohr wieder klar.

Getaucht zum Unterwassermarsch auf A - 40 wegen Nebels. (Sicht 50-200 m)