Kapitel III / 5 — Vierte Feindfahrt vom 16.8. bis 19.11. 1943


© Copyright by Erinnerungswerkstatt Norderstedt 2004 - 2018
https://ewnor.de / http://www.erinnerungswerkstatt-norderstedt.de
Ausdruck nur als Leseprobe zum persönlichen Gebrauch, weitergehende Nutzung oder Weitergabe in jeglicher Form nur mit dem schriftlichem Einverständnis der Urheber!

— 5 —

Kriegstagebuch des Unterseebootes U-466
4. Feindfahrt vom 16.8. bis 19.11. 1943
Kommandant Kapitänleutnant z.See Thäter
Tag
Uhrzeit

noch 26.10

1600

1944

1946

2000

 

 

2010

27.10.

0000

0030

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0037

0400

0737

0750

0752

0800

1200

 

 

1600

1948

1952

 

 

2000

 

2350

28.10.

0000

 

 

0310

 

 

0400

0740

0750

0754

1200

 

 

1600

1814

 

Ort
Wetter

 

BE 8828

BE 8852

Abenddämmerung

BE 8852
SSW 3, See 2-3,niedrig, bedeckt, Sicht 2 sm.

B.V.= 174°, 18,5 sm.

Nordatlantik

CF 3157

CF 3757-

 

 

 

 

 

 

 

 

 

CF 3157

CF 3149

CF 3142

Morgendämmerung

CF 3142

CF 3142

CF 3117
42° 38' N
18° 38' W

CF 3111

BE 8878

Abenddämmerung

 

 

BE 8878

 

BE 8872

Nordatlantik

BE 8872
SSW 3, See 2 mittel, bed., Sicht 8 sm.

BE 8878

 

 

BE 8878

CF 2333

Morgendämmerung

CF 2333

BE 8878
42° 56' N
18° 44' W

BE 8872

Vorkommnisse
 

 

 

Aufgetaucht zum Überwassermarsch

 

 

 

 

 

 

 

Auf F.T. Eingang: 2311/26/144
"1.) Thäter, Marbach, Trotha, Hause, Franke, Hartmann, Gretschel, Cremer bilden als Gruppe "Schill".
2.) Fahrt und Kurs so einrichten, daß Gruppe in genannter Reihenfolge am 28. Okt. 1900 Uhr im V.P.-Streifen stehen kann von BE 8878 nach 8989.
3.) Cremer .......
4.) Lage des V.P.-Streifens wird entsprechend Luftmeldung verbessert."

Auf 335° gegangen.

Getaucht zum Unterwassermarsch auf A - 40.

 

Aufgetaucht zum Bootsdurchlüften.

 

Getaucht zum Unterwassermarsch auf A - 40.

 

Etmal ü.W. 54 sm, u.W. 50 sm.

 

 

 

Aufgetaucht zum Aufladen.

Getaucht. Alarm. Ortung auf 134 cm und Scheinwerfer von Flugzeug in rw. 200 Grad, 4000 m ab.

Unterwassermarsch auf A - 40 fortgesetzt.

Position im V.P.-Streifen erreicht. Mit 0 Grad und 180 Grad auf und ab gestanden.

Aufgetaucht zum Auflademarsch.

 

 

 

 

Getaucht. Ortung auf 164 cm (Hör- und Sichtempfang). (Auf und abschwellender Dauerton.)

Unterwassermarsch auf A- 40 fortgesetzt.

 

Aufgetaucht zur Bootdurchlüftung.

 

Getaucht zum Unterwassermarsch auf A - 40.

Etmal ü.W. 24 sm, u.W. 53 sm.

 

 

 

F.T. Eingang 1604/28/178
"Gruppe Schill: Geleitzug aus Landungsbooten stand 1230 m ??? Mar. Qu. CF 3360. Nicht darauf operieren. Gebotene Angriffschancen ausnutzen.